Einleitend sei hier mal erwähnt, dass die Beiden auf dem nachfolgendem Foto Schuld daran sind, dass es mich gibt.

Wiedergutmachungsklagen, Vorwürfe, sowie jegliche Versuche sie zur Verantwortung zu ziehen, werden hier im Sande verlaufen, denn beide sind leider schon

 

sehr zeitig in die ewigen Jagdgründe eingezogen.

Hey, vorsichtig - ich war als Kind schon.....lieb, nett, artig, schüchtern, zuvorkommend, brav und unerfahren, also an mir lag es nicht - glaub ich!

 

Also, mein Vater, eigentlich ein Kultur- und Musikbanause, hatte eine besondere Veranlagung. Immer Sonntags und das als Frühaufsteher, holte er seine Magnettonbänder aus dem Schrank, legte diese vorsichtig in sein Magnettonbandgerät und los gings.

Den Namen...Magnettonbandgerät.... habe ich erst kurz vor meiner Volljährigkeit erfahren. Bis dahin kannte ich dieses "riesen Ding" nur unter den Namen :

"Geh da nicht ran, sonst tut Dir der Hintern weh" !

Ich kann mich dunkel erinnern, dieser Name war das eine oder andere mal farblich bedeutend für mich. Ganz ehrlich, ich ging nur zwei Mal ran! Lauter große Knöpfe, die man anfassen konnte und schwups, schon war das Band gerissen. Klar Kinder....Deckel wieder drauf und keiner sieht was. Denkste -----> "Geh da nicht ran.......!!!"

Naja, jedenfalls hörte mein Vater immer die Hitparade, Musikantenstadl und sah den Blauen Bock. Dieser Krach, also ich meine die Musik, ich fand das grausam. Aber Sonntags.... ab 7.30 Uhr - hörte er diese eine Musik, die mir auf Anhieb gefiel.

Es ertönte Jonny Cash und Elvis Presley. Im Gegensatz zu Rex Gildo und Roberto Blanco war diese Musik natürlich umgehend mein Favorit! Ich habe zwar im zarten Alter von 5 - 6 Jahren noch nicht verstanden, was die da sangen, aber der Sound war cool.

Dazu erklärte mir mein Vater, dass das jene Musik wäre, die man in den Cowboyfilmen immer höre..... Cowboyfilme...... davon gehört bis dahin ja... gesehen - NEIN! Doch dann, es muss 1974 gewesen sein, rief mein Vater mich ins Wohnzimmer und ich durfte mit ihm die Premiere im Fernsehen gucken. Es lief......

 

Winnetou!

 

 

 

Scheiße.. was war ich enttäuscht. Von wegen Rothäute und so. Ob Cowboy oder Indianer, alle waren schwarz/weiß.. hmmmph. Bloß gut, dass es irgendwann endlich farbfernsehen gab. Zumal mein diesjähriges erstes Faschingskostüm doch so wunderschön bunt war.
Aber dieses erste mal  -  Winnetou und Old Shatterhand  -   wurde bezeichnend für mein Leben.

Ich wollt nur noch Cowboy sein. Indianer kam für mich nicht in Frage, denn die Vorstellung immer im Lendenschurz rumzulaufen - nein das wollte ich nicht!

 

Und die Medien taten auch ihr Übriges:

 

Wer weiß es nicht mehr? Sonntags im Vorabendprogramm:

 

Bonanza:

                                       

 

Zorro:

                                         

Western von Gestern:

                                   

Rauchende Colts:

                                   

 

um hier einige meiner Helden zu benennen! Aber auch die Musik verblieb in mir. Vor allem wenn es mir nicht gut ging, oder bei anderen kleinen "Wehwehchen" nach dem Motto einer Berliner Band...."Man jetzt hilft dir nun noch Countrymusic........" und damit hatte Larry Schuba fast immer recht! Man, Larry Schuba.... Berlin..... Western Union, Donnerstag Abend im Joe am Wedding wurde für mich Pflicht!

 

 

 

 

 

Aber nicht nur die Cowboys beschäftigten mich! Denn irgendwann.... ich weiß es nicht mehr genau.... schwang ich mich mal wieder vor den Fernseher und freute mich auf meine Cowboys... Meine Stammserie wurde freudig und ohne Fernsehverbot erwartet. Doch es kam anders.... Das Brennen der Landkarte blieb aus!!!! Anstelle dessen eine Männerstimme....... die da sprach:

 

"Der Weltraum – unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2200. Dies sind die Abenteuer des Raumschiffs Enterprise, das mit seiner 400 Mann starken Besatzung fünf Jahre lang unterwegs ist, um neue Welten zu erforschen, neues Leben und neue Zivilisationen. Viele Lichtjahre von der Erde entfernt, dringt die Enterprise in Galaxien vor, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat."

                                                                                                                                                                                               

Was???? Was will der? Wo sind meine Helden? Wieso Weltraum? Vor allem... wo ist das? Ich verstand "meine" Welt nicht mehr. Was zum Geier haben die da an?
Aber ich schwöre an dieser Stelle....ich besaß nie auch nur ein einziges Trekkikostüm, doch ich war gebannt. Noch ziemlich jung, verstand ich zwar nicht so genau um was es ging, aber an der Stelle, wo dieser Kapitän sich aus der ersten Gefahrenstelle "beamen" ließ, fiel mir wieder dieser Moment ein..... "Geh da nicht ran....... "

Und wer versteht (unter diesen Umständen) nicht, dass diese Serie zu meinem zweiten Highlight wurde?